Download Carl Flügges Grundriss der Hygiene: Für Studierende und by Hans Reiter, Hellmut Haubold (auth.), E. Boecker, B. Bürger, PDF

By Hans Reiter, Hellmut Haubold (auth.), E. Boecker, B. Bürger, W. Christiansen, H. Dornedden, F. Dubitscher, S. Ehrhardt, H. Engel, H. Ertel, O. Flössner, H. Göllner, E. Haagen, E. Hailer, H. Haubold, F. Konrich, M. Kresiment, F. Lamprecht, W. Liese, W. Lud

Show description

Read Online or Download Carl Flügges Grundriss der Hygiene: Für Studierende und Praktische Ärzte, Medizinal- und Verwaltungsbeamte PDF

Best german_11 books

Das neue Menschenbild

Mit seiner Neudefinition des Bewusstseins als psychisches raumzeitliches Kontinuum eröffnet Heinrich Schwarz eine ganz neue Sicht auf Mensch und Gott. Soziale Grundforderungen in großen Weltkulturen gewinnen so gesehen für uns heute wieder an Bedeutung. Gleichsam von selbst ergibt sich das neue Menschenbild.

Additional info for Carl Flügges Grundriss der Hygiene: Für Studierende und Praktische Ärzte, Medizinal- und Verwaltungsbeamte

Sample text

Die durchschnittliche jährliche Bevölkerungszunahme betrug in dem Zeitraum von 1800-1870 für Deutschland 0,94%, für Frankreich 0,40%, 1870-1910 " 1,49%, " 0,24%, 1910-1930 " 0,59%, " 0,04%. Innerhalb von 4 Generationen hat sich demnach die deutsche Volkszüfer verdreifacht, während die Frankreichs sich noch nicht verdoppelte. In gleicher Weise veränderte sich die Bevölkerungsdichte in beiden Ländern. 24 Das deutsche Volk. Nach dem Gebietsstand vom März 1939 umfaßt nunmehr das Großdeutsche Reich rund 586000 qkm mit einer Bevölkerung von 78,6 Millionen.

100 Jahre später, 1849, besteht noch das gleiche Verhältnis mit 72%. Die entscheidende Wendung tritt nun in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein. Die West-Ostwanderung kommt zum Stehen. Die westlichen Gebiete halten zunächst ihren eigenen Bevölkerungsüberschuß fest und bewirken später mit Beginn des Großindustrialismus und der Maschinisierung eine Umkehr des Bevölkerungsstromes. Dieser Zug nach dem Westen ist zugleich ein "Zug nach der Arbeit" und nach dem durch die industrielle Nutzung wirtschaftlich mobilisierten Rohstofflager Mittel- und Westdeutschlands.

Z. Morph. u. Anthrop. 34 (Festband FISCHER) (1934). : Zigeuner und Landfahrer. In: Der Nicht-Seßhafte Mensch. München: C. H. Beck 1938. - Mitteleuropäische Zigeuner. Ein Volksstamm oder eine Mischpopulation ? Demographie sta~i­ stique. Congres internat. de la population, Tome VIII. Paris 1938. 2. Bevölkerllng~ent:wieklung und Lebensrallnl. Von HERBERT GÖLLNER. a) Aus der Bevölkerungsgeschichte Deutschlands. Bei einer Darstellung der Bevölkerungsentwicklung steht die Bevölkerungsdichte an vorderster Stelle.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 48 votes