Download Der Betriebsvergleich by Prof. Dr. F. Henzel (auth.) PDF

By Prof. Dr. F. Henzel (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Betriebsvergleich PDF

Similar german_11 books

Das neue Menschenbild

Mit seiner Neudefinition des Bewusstseins als psychisches raumzeitliches Kontinuum eröffnet Heinrich Schwarz eine ganz neue Sicht auf Mensch und Gott. Soziale Grundforderungen in großen Weltkulturen gewinnen so gesehen für uns heute wieder an Bedeutung. Gleichsam von selbst ergibt sich das neue Menschenbild.

Extra resources for Der Betriebsvergleich

Example text

Entscheidend wird also immer bei einem solchen Werturteil sein, welcher der beiden Kostenkomponenten man im jeweiligen Zeitpunkt die größere Bedeutung beimißt. 47 Der Betriebsvergleich Unterschiede in der Behandlung der Gemeinkosten Während oben bereits die Unterschiede besprochen wurden, die sich daraus ergeben, daß bestimmte Kostenarten in die Gemeinkosten mit einbezogen werden oder nicht, sollen nunmehr die Unterschiede behandelt werden, die sich lediglich aus der Verteilung einer in ihrer Höhe feststehenden Gemeinkostensumme ergeben.

Die angefertigte Stückzahl des betreffenden Gußstückes betrug 146. Davon waren 70 Stück gut und 76 Ausschuß, letzterer betrug also 109010 der guten Erzeugung. Da das Gußstück bei der Herstellung insgesamt elf Arbeitsgänge zu durchlaufen hat, ist der Gedanke naheliegend, daß bei allen diesen Arbeitsgän~n in gleichem Maße ein Ausschuß von 109010 entstanden sei und damit auch ver,rechnet wird. ) 1 2 Arbeitsg. umsonst durchgef. bei Stück 3 153 146 146 89 89 89 100 83 83 83 83 83 70 70 70 70 70 70 70 70 70 70 70 70 83 76 76 19 19 19 30 13 13 13 13 13 Ausschuß des Arbeitsganges bezogen auf 2 4 119% 109 109 27 27 27 43 19 19 19 19 19 Betrachten wir zunächst d~e Spalte 1.

270,6 M Eine vergleichende Gegenüberstellung der bei den einzelnen Betrieben gebrauchten Zeiten zeigt dann beispielsweise folgendes Ergebnis der praktischen Untersuchungen: Erzeugnis A Arbeitsgang 1. Arbeitsgang 2. 3. 4. 5. 6. . " " " Summe Betrieb I I 2! 12,2 150,0 30,0 53,0 18,0 271,0 I Gebrauchie Zeit in Minuten Betrieb II I Betrieb 111 8,6 I Betrieb IV 11,7 12,5 330,0 32,5 32,0 15,6 225,0 50,0 64,0 14,5 15,5 25,0 175,0 40,0 35,0 12,0 434,3 371,7 302,5 ~ I Betrieb V Verhältnis niedrigst ru höchst 8,5 15,0 130,0 48,0 46,0 12,5 1: 2,18 1: 2,60 1: 2,54 1: 1,67 1: 2,00 1: 1,50 260,0 1: 1,67 Es ergibt sich daraus, daß die Gesamtzeiten für die Herstellung des Erzeugnisses A bei den einzelnen Betrieben ganz verschieden liegen, und zwar zwischen 260 bei Betrieb V und 434 Minuten bei Betrieb II, also im Verhältnis 1 : 1,67.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 46 votes