Download Die Bedeutung der Finanzierungsregeln für unternehmerische by Knut Schacht PDF

By Knut Schacht

Parallel zu der Entwicklung der Bilanzlehre verlaufen die Bemuhungen, an der Bilanz ausgerichtete Finanzierungsregeln zu schaffen. Im Ge gensatz zu der aufkommenden Diskussion um den Inhalt und die Ziel setzung des kaufmannischen Jahresabschlusses eroberten sich die ein mal aufgestellten Finanzierungsregeln, deren geistiger Ursprung in den juristischen Vorstellungen von der Bilanz als einem tool zur Er haltung und zur Darstellung der Haftungsmasse fur die Glaubiger zu se chicken ist, einen vorerst nicht in Zweifel gezogenen festen Platz in den An schauungen von Wissenschaft und Praxis. Erst nachdem der Streit um die Bilanzauffassungen mit der Weiterentwicklung der Dynamischen Bi lanz Schmalenbachs bereits einen vorlaufigen Abschluss gefunden hatte, wich die einseitige Befurwortung der Finanzierungsregeln einer zunachst nur vorsichtigen Kritik, die in den letzten Jahren bestandig zunahm. Die Bestrebungen, den Jahresabschluss als Informationsinstrument zu gestalten, das den zahlreichen Unternehmungsbeteiligten als Grundlage ihrer Entscheidungen dienen kann, bilden den Anlass, die Aussagefahig keit von Bilanzstrukturen anhand der Aussageintentionen der Finanzie rungsregeln neu zu uberdenken. Daher wird in dieser Arbeit untersucht, inwieweit die Aufstellung von Finanzierungsregeln den Anspruchen, die die normative Entscheidungstheorie an das unternehmerische Handeln stellt, gerecht wird und welche Erklarungsmoglichkeiten sich fur das Einhalten fixierter Bilanzstrukturen durch den Unternehmer biet

Show description

Read Online or Download Die Bedeutung der Finanzierungsregeln für unternehmerische Entscheidungen PDF

Best german_11 books

Das neue Menschenbild

Mit seiner Neudefinition des Bewusstseins als psychisches raumzeitliches Kontinuum eröffnet Heinrich Schwarz eine ganz neue Sicht auf Mensch und Gott. Soziale Grundforderungen in großen Weltkulturen gewinnen so gesehen für uns heute wieder an Bedeutung. Gleichsam von selbst ergibt sich das neue Menschenbild.

Extra resources for Die Bedeutung der Finanzierungsregeln für unternehmerische Entscheidungen

Sample text

Diesen Nullpunkt kann man für die Situation fixieren, in der Plan und Erund Risikopolitik, Stuttgart 1967, S. 9 ff. 11) Philipp, Fritz: Risiko und Risikopolitik, a. a. , S. 13. 12) Wittmann, Waldema'r: Unternehmung und unvollkommene Information, a. a. , S. 189, Fußnote 358. Vgl. auch Philipp, Fritz: Risiko und Risikopolitik, a. a. , S. 13, S. 18. 13) Zu der Vielzahl anderer Definitionen des Risikobegriffs vgl. Stracke, Karl-Horst: Unternehmung und Wagnis, Diss. Köln 1965, S. 6 ff. ; Philipp, Fritz: Risiko und Risikopolitik, a.

Eine an Finanzierungsregeln ausgerichtete Mittel wahl müßte als substantiell und objektiv rational gelten. Der Informationsstand des Aktors und damit die Frage nach der subjektiven Rationalität steht nicht zur Diskussion. Demgegenüber läßt sich die Frage, ob die Einhaltung von Finanzierungsregeln das Erreichen weiterer Ziele, zu denen keine Identitätsbeziehung besteht, fördert, behindert oder nicht berührt, ob die Verhältnisse der Komplementarität, Konkurrenz oder Indifferenz zu anderen Zielen vorliegen, nur im Hinblick auf das Entscheidungsfeld des Aktors beantworten.

Stellt sich dagegen das Problem, in welchen Beziehungen (außer der definitionslogischen) die Beachtung von Finanzierungsregeln zu anderen Zielen steht, so ergibt sich die Frage, ob die indizierte Begrenzung des Entscheidungsfeldes zu einem geschlossenen der Finanzierungsmöglichkeiten und/oder zu einem fremdbestimmten der Investitionsmöglichkeiten wirksam wird. Daher ist weiter zu prüfen, inwieweit Bilanzstrukturen das Entscheidungsfeld finanzieller Aktionsmöglichkeiten abbilden - ob das Einhalten fixierter Bilanznormen als Ausdruck von Entscheidungsfeldinformationen gelten kann, die als ontologische Informationdie Basis einer Erfolgsprognose bilden.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 49 votes