Download Genossenschaftswesen by Dr. Reinhold Henzler (auth.) PDF

By Dr. Reinhold Henzler (auth.)

Dieser Beitrag soll in erster Linie, wenn auch nicht ausschließlich, Studierende in das :;enossenschaftswesen einführen. Dieser Zweck hat den Aufbau be­ stimmt. Allerdings ist die Darstellung solcher Fragen, die schon bisher in der einschli: gigen Literatur eingehend berücksichtigt worden sind, absichtlich kurz g:halten worden. Dafür sind andere Genossenschaftsfragen, die sich durch Aktualität auszeichnen oder die für besonders aktuell gehalten werden, eingehender erörtert worden, als es dem Zweck und dem Charakter einer Einführung entspräche. Diese - bis zu einem gewissen Grade genossen­ schaftlichen - Teile dürften auch bei manchem Kenner des Genossenschafts­ wesens und der genossenschaftlichen Praxis Interesse finden oder Wider­ spruch hervorrufen. Im Mittelpunkt der Darstellung steht das deutsche Genossenschaftswesen. Die Hinweise auf die Genossenschaften in anderen Ländern, die zum Zwecke der Veranschaulichung und des Vergleichs erfolgt sind, mußten naturgEmäß sehr kurz und beispielhaft gehalten werden. Reinhold Henzler J. Entwicklung und Verbreitung 1. Entwicklungsepochen Auf diejenigen, die sich mit der Geschichte des modernen Genossenschafts­ wesens befaßt haben, hat eine Frage stets einen besonders starken Reiz aus­ geübt, die Frage nämlich, ob in den Blutsgenossenschaften, den Dorf- und Markgenossenschaften, den Bruderschaften, Gilden, Zünften oder Innungen die Ahnen der modernen Genossenschaften zu erblicken sind.

Show description

Read Online or Download Genossenschaftswesen PDF

Best nonfiction_10 books

Endocrine Disorders in Thalassemia: Physiopathological and Therapeutical Aspects

Endocrine glands can be considering sufferers with thalassemia significant. within the final two decades, new cures have considerably enhanced existence expectancy, whereas a number of endocrine abnormalities were defined in kids, children, and teens being affected by thalassemia significant. the sensible target of this ebook is to set up guidance for the administration of endocrine problems underlying a number of the stages of thalassemic lifestyles.

Nephrology Forum

Many years in the past, because the editor of Kidney foreign, i used to be ap­ proached via Drs. Cohen, Kassirer, and Harrington who advised new function might be integrated in every one per thirty days factor of the magazine. They steered that it's going to hire a case dialogue structure corresponding to that used usually at area of expertise rounds in instructing hospitals, and that the dialogue may still position a different emphasis at the dating among simple technological know-how and critical difficulties in medical nephrology.

Comprehensive Treatise of Electrochemistry: Volume 8 Experimental Methods in Electrochemistry

It's now time for a accomplished treatise to examine the complete box of electrochemistry. the current treatise was once conceived in 1974, and the earliest invites to authors for contributions have been made in 1975. The of completion of the early volumes has been not on time through different factors. there was no try and make each one article emphasize the latest scenario on the fee of an total assertion of the trendy view.

Transplantation of the Pancreas

Even supposing pancreas transplants were played for greater than 30 years, the previous couple of years have witnessed major progress within the ideas to be had for pancreas transplantation. Transplantation of the Pancreas, edited via Drs. Gruessner and Sutherland presents a cutting-edge, definitive reference paintings on pancreas transplantation for transplant surgeons and physicians in addition to for endocrinologists, diabetologists, nephrologists, and neurologists.

Additional resources for Genossenschaftswesen

Sample text

Die Vertreter müssen Genossenschafter sein. Das Institut der Vertreterversammlung, das sich als Folge der Entstehung von Groß- und Gebietsgenossenschaften als notwendig erwiesen hatte, ist vielen Angriffen ausgesetzt gewesen und häufig als Fremd') über die AUfgaben des Aufsichtsrats unterrichtet die Schrift von Reinhold Letschert, Der Aufsichtsrat der Genossenschaft, Wiesbaden 1949. Zu den AUfgaben des Aufsichtsrats zählt Letschert zunächst seine informatorische Tätigkeit, sodann die Beschlußtätigkeit, wobei es sich um ,Beschlüsse durch den Aufsichtsrat allein oder durch Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam handeln kann.

Die Unmöglichkeit, die betriebsnotwendigen "Zuschläge" zahlenmäßig so exakt wie die eigentlichen Kostenfaktoren bei der Vorkalkulation zu erfassen, führt dazu, daß man es als einen Zufall bezeichnen muß, wenn der Genossenschaftsbetrieb gerade jenen "Preis" trifft, der seinem Aufwandsbedürfnis vollkommen und genau entspricht. Bezüglich dieses Überschusses im eigentlichen Sinn (auch "Restüberschuß" genannt) erhebt sich nach den eingangs getroffenen Feststellungen die Forderung, ihn an die Genossenschafter wieder so zurückzuführen, als wäre dieses Plus überhaupt nicht erhoben worden.

Die genannten Faktoren zwingen die Genossenschaft, im Interesse ihrer Selbsterhaltung und ihrer Weiterentwicklung nach einem Überschuß zu streben. Dieses Überschußstreben muß naturgemäß seinen Ausdruck in der "Preis"-stellung der Genossenschaft gegenüber ihren Mitgliedern finden. Der genossenschaftliche Beschaffungsbetrieb (Käufergenossenschaft) muß von den Mitgliedern einen über die Selbstkosten hinausgehenden "Preis" fordern. Die unterste Grenze für die "Preis"-stellung der Einzelgenossenschaften gegenüber den Mitgliedern bilden auf die Dauer die Selbstkosten des Genossenschaftsbetriebs.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 38 votes