Download Pädagogische und psychologische Aspekte der Medienästhetik: by Udo Thiedeke (auth.), Pierangelo Maset (eds.) PDF

By Udo Thiedeke (auth.), Pierangelo Maset (eds.)

In diesem Band sind unterschiedliche Forschungsbeiträge zur "Medienästhetik" versammelt. Im Mittelpunkt stehen die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen, die durch die neuen Medien bewirkt worden sind. Sie werden anhand typischer Zeiterscheinungen - wie z.B. Techno, das Casting oder auch die "Lindenstraße" - aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive betrachtet.

Show description

Read Online or Download Pädagogische und psychologische Aspekte der Medienästhetik: Beiträge vom Kongreß der DGfE 1998 „Medien Generation“ PDF

Best german_11 books

Das neue Menschenbild

Mit seiner Neudefinition des Bewusstseins als psychisches raumzeitliches Kontinuum eröffnet Heinrich Schwarz eine ganz neue Sicht auf Mensch und Gott. Soziale Grundforderungen in großen Weltkulturen gewinnen so gesehen für uns heute wieder an Bedeutung. Gleichsam von selbst ergibt sich das neue Menschenbild.

Extra resources for Pädagogische und psychologische Aspekte der Medienästhetik: Beiträge vom Kongreß der DGfE 1998 „Medien Generation“

Example text

813. Flick, Eva-Maria: Die Kinderzeichnung als Erhebungsinstrument in der padagogischen Rezeptionsforschung. Eine Feldstudie zur Wirkung von Femsehsendungen auf 1012jahrige Schulkinder. Kiel 1985. 49 bungs instrument ein, urn einen Beitrag zur Medienwirkungsforschung zu leisten. Dabei erhob Flick im Kunstunterricht 259 Zeichnungen von 123 Madchen und 121 Jungen, die der Lehrer unter das Zeichenthema "Spannendes aus dem Femsehen" steUte. AIs einzige Interpretationshilfen sollten Kommentare zu den Szenen, zum Film und der Name des Bildproduzenten auf der Riickseite der Zeichnungen vermerkt werden.

Sie ist die am wenigsten anspruchsvolle Kombination. Der intentionale und funktionale Begriff wurden vorausgehend hinreichend diskutiert und der Erziehungsbegriff der intentionalen Definition zugeordnet. Die intentional-funktionale Definition stellt nicht nur eine denkbare Moglichkeit dar; tatsachlich lassen sich Beispiele fUr die impIizite Vertretung von "kombinierten Absichts- und Wirkungsbegriffen" auffinden, zumindest in bezug auf die Erziehungsdefinition (Obersicht bei Brezinka 1990, 36ft).

Der intentionale und funktionale Begriff wurden vorausgehend hinreichend diskutiert und der Erziehungsbegriff der intentionalen Definition zugeordnet. Die intentional-funktionale Definition stellt nicht nur eine denkbare Moglichkeit dar; tatsachlich lassen sich Beispiele fUr die impIizite Vertretung von "kombinierten Absichts- und Wirkungsbegriffen" auffinden, zumindest in bezug auf die Erziehungsdefinition (Obersicht bei Brezinka 1990, 36ft). Aus 36 den entsprechenden Originalquellen ist allerdings nicht ersichtlich, ob entsprechende Fonnulierungen hinsichtlich dies er Kombination bewuBt gewahlt wurden.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 35 votes